Szenenfoto: »Licht«, Sieger Wettbewerb Langfilm

»Licht« von Barbara Albert gewinnt Festival-Hauptpreis

Festival-Ticker: +++ Die Festival-Jury hat entschieden: »Licht « von Barbara Albert gewinnt den Preis der Landeshauptstadt Magdeburg für den besten Langfilm +++ Das Publikum in Halle, Magdeburg und Stendal kürte »Princess« von Karsten Dahlem zum Sieger des Kurzfilmwettbewerbs. +++ Dank an die Festivalgäste: Keyboarder Ritchie Barton und Gitarrist Uwe Hassbecker (»Silly – Frei von Angst«), Produzentin Milena Maitz (»Zwei im falschen Film«), Regisseurin Barbara Albert und Produzentin Martina Haubrich (»Licht «), Regisseur und Hauptdarsteller Jan Henrik Stahlberg (»Fikkefuchs«), Regisseur Philipp Hartmann (»66 Kinos – Eine Reise durch die deutsche Kinolandschaft«), die Schauspieler Lucie Hollmann, Eva Nürnberg und Jonas Dassler (»Lomo – The Language of Many Others«) sowie den vielen Filmemachern »Wettbewerb Kurzfilm« +++ Festivaljury komplett: Den Gewinner des Wettbewerbs Langfilm bestimmen Tom Lass (Regisseur »Blind& Hässlich«), Urs Spörri (Filmwissenschaftler, Deutsches Filmmuseum Frankfurt ) und Luise Befort (VOX Drama-Serie: »Club der roten Bänder«). Sechs Wettbwerbsfilme an vier Tagen. Wir sehen Euch im Kino! +++ Applaus, Applaus… Filmkunstpreise gehen 2017 an Robert Thalheim in der Kategorie Spezialpreis/Drehbuch. Feierliche Übergabe am 13.10. um 19.30 Uhr in den Stendaler Uppstall-Kinos. Den Ehrenpreis des Minsterpräsidenten erhält Justus von Dohnányi, der derzeit (auch während des Festivals) für Sönke Wortmann am Set der deutschen Komödie »Der Vorname« steht. Und über den Nachwuchspreis darf sich Jonas Dassler für seine Hauptrolle in »Lomo – The Language of Many Others« freuen. Für dieses Langfilm-Debüt wurde er auch mit dem diesjährigen First Steps Award ausgezeichnet. Jonas Dassler wird zum Festivalabschluss am 22.10. ins Studiokino Magdeburg kommen. +++

Im Netzwerk von 10 Städten (Aschersleben, Burg, Genthin, Halle, Magdeburg, Merseburg, Quedlinburg, Querfurt, Salzwedel und Stendal) wird in diesem Jahr mit über 40 Filmen in zahlreichen Filmreihen ein besonders vielfältiges und cineastisch anspruchsvolles Programm zu sehen sein. Nur Mut – folgen Sie uns in ein Festivalprogramm, dass in vielen Angeboten das Beste an Filmkunst des Jahrganges 2017 zeigt. Dank allen Partnern & Sponsoren sowie dem Schirmherrn des Festvials, Rainer Robra, Chef der Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt und Minister für Kultur.